Schmerzarme Lasertherapie

Der Laser verschafft Ihnen eine sanfte Therapie-Alternative

Die wesentlichen Vorzüge einer Laserbehandlung
für den Patienten sind im Bereich der:


» Parodontologie (Zahnfleischerkrankung)
» bei der Endodontie (Wurzelkanalbehandlung)
» bei der Viruserkrankung Herpes
» bei der Chirurgie
» und bei der Aphtenbehandlung

Diese schonende Keimreduzierung erfolgt schmerzarm.

Laser (Lichtverstärkung durch stimulierte Aussendung von Strahlung) haben heute in der Zahnheilkunde ein breites Anwendungsspektrum.

Wir verwenden einen Diodenlaser (Weichgewebelaser), der substanzerhaltend, sanft, schmerzarm und minimalinvasiv arbeitet.

Er wird z.B. bei der Parodontaltherapie zur Desinfektion und Reinigung der Zahnfleischtaschen eingesetzt. Er wirkt vor allem bakteriensterilisierend, blutstillend und heilend.

Durch die Laser-Parodontitis-Behandlung wird der Knochenabbau des Zahnes gestoppt, die Osteoblasten angeregt und dadurch die Festigkeit der Zähne stabilisiert.

In der Endodontie (Wurzelbehandlung) sorgt der Laser für sterile Bakterienreduzierung in der Wurzelspitzenumgebung (Keimreduktion in den Wurzelkanälen und in den Dentintubuli) und hilft in der Regel, einen operativen Folgeeingriff (Wurzelspitzenresektion) zu vermeiden.

Bei Herpes und Aphten im beginnenden Stadium ermöglicht Ihnen der Laser eine schnelle und schmerzreduzierte Abheilphase. Laserlicht regt Zellwachstum an.

powered by webEdition CMS